· 

10 gute Gründe in "Thrift Shops" einkaufen zu gehen - Secondhand

 

 

Bonjour Freunde der Sonne!

Wie ihr bereits aus dem Titel entnehmen könnt, dreht sich in meinem heutigen Blogeintrag alles rund um das Thema "THRIFT SHOPPING" und wieso DU unbedingt mal in "Thrift Shops" einkaufen gehen solltest! - Dem ein oder anderen mag dieser Begriff eventuell noch aus dem Jahre 2012 erschienenem Lied "Thrift Shop" von Macklemore bekannt sein - aber was ist überhaupt ein "Thrift Shop" ?

Was ist ein "THRIFT SHOP"?

Der Begriff "Thrift Shop" kommt aus dem - wer hätte es gedacht - Englischen und bedeutet auf Deutsch so viel wie "Gebrauchtwarenladen" oder auch "Secondhandladen".

  • Secondhand = aus zweiter Hand

Ein Secondhandladen kauft gebrauchte Ware (größtenteils Kleidung) auf und verkauft sie zu niedrigeren Preisen weiter.

 

Dies läuft in der Regel gefolgt abLeute, welche ihre Kleidung aus bestimmten Gründen nicht mehr wollen, bringen diese in die Altkleider Entsorgung. Von dort aus werden die Kleidungsstücke einer Qualitätskontrolle unterzogen und letztlich aussortiert, da nicht immer alle Kleidungsstücke mehr tragbar sind . Nun geht es ab in jegliche Secondhand Filialen, welche dann die Waren zum Verkauf anbieten. Dort warten die jeweiligen Kleidungsstücke sehnsüchtig auf ihre neuen Besitzer. Wenn ein neuer Besitzer gefunden worden ist, wird die Ware somit wiederverwendet. Kommt es dazu, dass der neue Besitzer nach einer gewissen Zeit die neue Kleidung aussortiert, fängt der Textilkreislauf wieder von vorne an.

WIESO SECOND HAND EINKAUFEN?

 

Kommen wir nun zu der Frage, weshalb ihr sehr wahrscheinlich auf diesen Artikel geklickt habt - "Wieso soll ich bitte getragene Kleidung kaufen?" Nun dies hat viele Gründe! 

 

Ich habe euch hier  die meiner Meinung nach die 10 wichtigsten Gründe aufgelistet, weshalb man unbedingt mal in Secondhandläden einkaufen gehen sollte:

 

  1. Sparen, Sparen, Sparen! Dadurch, dass die Ware schon getragen ist, verliert sie natürlich ihren ursprünglichen Wert und ist wesentlich günstiger als im Original. Man kann bis zu 70% und mehr sparen, was ein super Preisnachlass ist - mega für jeden Sparfuchs! 

     

        
  2. Du wirst nie wen in den gleichen Sachen sehen! Da viele Second-Hand-Artikel oft Einzelstücke sind, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering Leute in den gleichen Sachen zu sehen, was für alle Individualisten ideal ist! Nicht jeder möchte die gleichen Sachen tragen, nur weil sie gerade angesagt sind.                                

     

  3. An jedem Teil hängt eine Vorgeschichte Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber immer wenn ich mir Secondhand Klamotten kaufe, mache ich mir jedesmal aufs neue Gedanken darüber wer wohl der Vorbesitzer war. "Ist der vermutliche Mann, wessen Jeansjacke nun mir gehört eventuell mal ein Rebell gewesen, welcher mit seinem Charme damals alle Mädels um den Verstand gewickelt hat?", "War die Person, der das Chang-beer Hemd gehörte eventuell ein armer Student, der in den Ferien nebenbei in einem Chang-beer Restaurant jobte?" Man kann diesbezüglich echt tiefgründig werden - für mich immer wieder super interessant mir im Kopf auszumalen wem das vorherige  Teil gehörte.

     

                             
  4. Du hilfst die Umwelt und Ressourcen zu schonen - Die größte Freude kommt doch von der Unterstützung einer guten Sache - in dem Fall die Rettung der Umwelt. Second-Hand shopping reduziert Mülldeponien und stellt sicher, dass ihr mit eurem Geld keine giftige Textilproduktion unterstützt, sodass ihr eure Vintage Kleidung ohne schlechtem Gewissen tragen könnt. Hinzu kommt noch, dass keine neuen Ressourcen für die Neuproduktion von Ware verbraucht werden.  

     

  5. Gute Qualität - Wenn Second Hand Kleidung bereits über einen längeren Zeitraum unbeschadet benutzt wurde und noch immer ansehnlich genug aussieht getragen zu werden, kann man durchaus davon ausgehen, dass man auch noch länger daran Freude haben wird.

     

  6. Kontakte knüpfen - Da schreib ich definitiv aus Erfahrung. In Second-Hand-Läden, wie auch (vor allem!) auf Flohmärkten kommt man so schnell mit anderen Leuten ins Gespräch! Dies gilt sowohl zwischen Kunde und Käufer, wie auch zwischen Kunden und anderen Kunden. Ich konnte auf Flohmärkten schon so viele interessante Gespräche mit herzensguten Menschen führen, was mir jedesmal aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

     

  7. Gesunde Kleidung - Wie oben schon kurz erwähnt, ist die Kleidung "gesünder". Dadurch, dass die Textilien schon mehrfach gewaschen worden sind, sind mögliche Schadstoffe wie Farb- & chemische Stoffe, wie auch Faserbestandteile nicht mehr im Material vorhanden, welche somit keine allergischen Reaktionen mehr auslösen können. Dies ist besonders bei Neugeborenen und Kleinkindern  ein sehr wichtiger Punkt. 

     

  8. Man vermeidet Müll und Verpackungen -  Da Second-Hand unverpackt kommt, müssen keine neuen Verpackungen hergestellt werden und man produziert somit auch keinen weiteren Müll.

     

  9. Mehrere Stücke für weniger Geld - Wie schon gewusst ist Second-Hand günstig. Für die Summe die man sonst für ein einzelnes Bekleidungsstück in ein einem normalen Laden ausgibt, bekommt man in einem Second-Hand-Laden bereits mehrere Kleidungsstücke.

     

  10. Spaß Level 3000! - Mir persönlich macht es definitiv mehr Spaß alte Kleidung zu durchstöbern und auf der Jagd zu sein, anstatt im nächstliegendem H&M sich durch die überfüllten Gänge zu zwängen. Doppelt so viel Freude bereitet es, wenn man dann natürlich auch was findet!

 

So meine Shopaholics, dies waren meine 10 Gründe, wieso ihr unbedingt mal Second-Hand shoppen gehen solltet! Hoffentlich werden jetzt die ein oder anderen auch ihren Style mit ein paar solcher Klamotten erweitern.

 

SHOP MY STYLE!

  • Oberteil: Second-Hand-Laden (4€ / Chang-Beer)
  • Hose: Brand Melville (39€  /  http://www.brandymelville.de/Bekleidung/Bottoms/Hosen/Tilden-Hose-7436.html )
  • Schuhe: Reebok  (89,95€ / https://www.reebok.de/classic-leather/3912.html )

 

xoxo

 

 

Josephine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JOSEPHINE -  CREATIVE BRAIN AND STUDENT FROM BERLIN, GERMANY


SOCIAL MEDIA 


INSTAGRAM



WRITE ME!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.