· 

Highfashion sein - ohne teure Markenware

High Fashion

 

- was bedeutet dies überhaupt , ab wann ist man es  und wie kann man ohne teure Markenware "High Fashion" sein?

Um diese interessanten Fragen dreht sich mein heutiger Blogpost und damit heiße ich euch zu einem neuen Artikel willkommen!

 

Was ist High Fashion und ab wann ist man es?

Jeder hat diesen Begriff schon mal gehört,  gesehen haben es auch viele, aber so richtig erklären können es dann doch nicht alle. Es schwirren einem zig Markennamen wie "Gucci, Prada und Louis Vuitton" durch den Kopf - aber was ist  nun dieses "High Fashion" ?

Mit teuren Modekonzernen liegt ihr schon mal nicht falsch, denn der Begriff "High Fashion" wird normalerweise dazu verwendet, um Mode zu beschreiben, welche extravagant, einzigartig ist und als Trend-Setter dient. High-Fashion-Produkte werden teilweise durch ihre hochwertigen Materialien und hohen Kosten definiert - im Gegensatz zu Massenmarktbekleidung, die in Massenproduktionen hergestellt und somit auch mit billigeren Materialien hergestellt wird. Diese Massenmarktbekleidung sieht man täglich, da der Großteil der Gesellschaft dem "Trend/Hype" folgt und somit alle mit den gleichen Sachen von der gleichen Marke herumlaufen. Dies ist für den jeweiligen Konzern natürlich spitze, da er günstig herstellen und teuer verkaufen kann - Strategie aufgegangen!

Massenmarktbekleidung zählt somit nicht unter die High Fashion Kategorie.

Wenn man aber beispielsweise seinen Kleiderschrank mit Vintage Funden schmückt oder liebend gerne in kleinen einzigartigen Boutiquen sein Geld nieder lässt, können diese Sachen auch zu High-Fashion zählen, da sie nicht die Masse tragen.

 

Ich interpretiere nicht nur Mode unter High Fashion, sondern auch Models und ihre Posen. Da kann hier und da mal ein Bein in die Luft gestreckt werden, eine Pose eingenommen werden, welche mehr als merkwürdig aussieht oder auch mal ein verlorener Blick in die Kamera geworfen werden. Manchmal sind Low und High in dieser riesigen Modewelt einfach nur Synonyme für einfach und schwierig. 

 

 

Ohne teure Markenware High Fashion aussehen?

Wie gerade schon geschrieben, gibt es eine kleine Schiene namens "Second-hand-clothing" - ist nicht nur unique, sondern sieht auch mega gut aus! Ich persönlich geh liebend gerne Vintage shoppen (ob auf Flohmärkten oder auch in Second-hand Läden) und freue mich jedesmal aufs Neue wenn ich Teile finde, welche kein anderer hat und mein Style somit einzigartiger  wird!

Aber auch bei bekannten und günstigen Massenproduktionsfirmen kann man das ein oder andere mal fündig werden und trotzdem nicht wie 90% der 12-20 jährigen mit Adidas Leggings und Levi's Shirt rumlaufen. 

 

Ein kleines Beispiel hierfür ist die Fotostrecke von mir , welche über, wie auch unter dem Artikel zu finden ist .

 

Meine Tipps an euch, wenn ihr etwas aus der Masse herausstechen wollt:

  • Kauf dort ein wo wenige einkaufen (Second Hand)
  • Kauft nicht das was die Masse trägt
  • Wenn eine Sache etwas verrückter + auffälliger aussieht und euch gefällt - kaufen! 

Shop my style!

Tennis Cap  - no name

Pullover - Forever 21 ( 7€  / Winter 2017 im Sale von vorher 20€ )

Hose - Brandy Melville ( 39€ / http://www.brandymelville.de/Bekleidung/Bottoms/Hosen/Tilden-Hose-7027.html )

Schuhe - Pull & Bear (10€ / Winter 2017 im Sale von vorher 40€) 

 

Wie steht ihr zu dem Thema?

Wie findet ihr es wenn jedes zweite Mädchen auf der Straße mit ihrer Adidas Leggings und dem Levi's Shirt rumrennt?

Fehlt da nicht irgendwie die Individualität welche jeder einzelne von uns unter anderem durch seine Kleidung zum Ausdruck bringt?

 

Sehe ich das nur alleine so oder gibt es noch wen da draußen, der meiner Meinung ist? Lasst es mich wissen!

 

xoxo

 

Josephine 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JOSEPHINE -  CREATIVE BRAIN AND STUDENT FROM BERLIN, GERMANY


SOCIAL MEDIA 


INSTAGRAM



WRITE ME!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.